Fintech Buzz: Schweizer Banken im Vergleich mit Startups

Unsere Klout Rankings messen den Einfluss von Personen, Unternehmen, Parteien und anderen Akteuren im Social Web. Wir weisen stets darauf hin, dass dieser Einfluss nur dann wirksam ist, wenn er innerhalb des Conversion Funnels zielgerichtet genutzt werden kann. Dort braucht es Touch Points, an denen beispielsweise Produkte gekauft, Beratungsgespräche vereinbart oder Newsletters abonniert werden können.

Fintech beschreibt die Touch Points, die im digitalen Zeitalter für die Produkte und Dienstleistungen von Finanzunternehmen immer wichtiger werden. Wir haben eine Analyse gemacht, die an das Klout Ranking der Schweizer Finanzunternehmen anknüpft und aufzeigt, wie die fünf grössten Schweizer Banken rund um Fintech positioniert sind. In der nachfolgenden Infografik wird ersichtlich, wie häufig UBS, Credit Suisse, PostFinance, Raiffeisen und Zürcher Kantonalbank in Online-Inhalten (vor allem News-Artikel, Blogposts, Tweets und Videos) zu Fintech-Themen erwähnt werden. Dieselben Daten enthält die Infografik auch für fünf Schweizer Startups aus der Finanzbranche: Contovista, Klimpr, Mobino, Twint und Knip. Es werden Online-Inhalte aus der Schweiz berücksichtigt in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch. Die laufend aktualisierten Daten werden nach Wochen gegliedert und wir erheben sie mit Brandwatch.

Den Hintergrund unserer Analyse bildet die erste These des Cluetrain Manifesto, die besagt: Märkte sind Gespräche. Marketing muss im Social Web deshalb darauf abzielen Personen, Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen ins Gespräch zu bringen. Im Social Media Monitoring werden diese Gespräche als Buzz bezeichnet. Die nachfolgende Abbildung, die ebenfalls auf Brandwatch-Daten basiert, zeigt die Begriffe, welche den Fintech Buzz in der Schweiz zurzeit prägen.

Fintech Buzz Schweiz

Startups ist einer der Begriffe, die häufig auftauchen. Insofern passt es, dass unsere Analyse einen Vergleich zwischen Banken und Startups macht. Unter den Banken sind UBS und Credit Suisse am besten positioniert, aber in der Woche vom 9. März konnte sich UBS deutlich abheben. Die meisten dieser Erwähnungen waren auf einen Artikel von Finews zurückzuführen, der auch aufschlussreiche Aussagen zur Beziehung zwischen Banken und Startups beinhaltete: Letztere betrachtet UBS nicht als Konkurrenten, sondern als mögliche Kooperationspartner. Egal ob Konkurrent oder Partner: Unsere Daten zeigen, dass sich auch Startups ins Gespräch zu bringen vermögen. Am besten gelingt dies zurzeit Knip. Inwiefern Events sich eignen um Buzz zu erzeugen, zeigte der #SIXHackathon von SIX, der unter den häufigen Begriffen ebenfalls auftauchte.

Auch bei Versity, unserem Webinar-Angebot für Kommunikation und Marketing im Social Web, ist Fintech ein regelmässiges Thema. Wer sich kostenlos registriert, erhält Zugang zu den Videos aus den Webinars über “Die Bank im Smartphone” und “Blockchain statt Portemonnaie”. Offline am Thema dranbleiben kann man am 5. Mai: Dann findet mit der Finance 2.0 wieder die wichtigste Schweizer Fintech-Konferenz statt.

Show Comments Hide Comments

2 thoughts on Fintech Buzz: Schweizer Banken im Vergleich mit Startups

  1. […] haben wir hier im Blog den Fintech Buzz in der Schweiz mit Fokus auf Unternehmen analysiert: Konkret haben wir die fünf grössten Schweizer Banken (UBS, Credit Suisse, Raiffeisen, Zürcher […]

  2. […] Video-Interview wurde unter anderem unsere Analyse des Fintech Buzz in der Schweiz thematisiert. Daran anschliessend haben wir jetzt untersucht, welches der drei […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *