#pokeRTcharity mit Kinderanwaltschaft

Mit dem Bitcoin ATM an der #pokeRT vom 4. März können mit Schweizer Franken (akzeptiert werden 10er, 20er, 50er, 100er und 200er Noten) nicht nur Bitcoins bezogen sondern auch gespendet werden. Wie das funktioniert? Ganz einfach. Sobald das Geld in den Automaten eingespiesen ist, kann man individuell entscheiden, wie viele Bitcoins in das eigene digitale Portemonnaie wandern sollen und wie viele man gerne spenden möchte. Wir möchten so die Funktion des ATMs aufzeigen, dass Bitcoins beliebig gesplittet und so an verschiedene Empfänger verteilt werden kann.

Am 4. März sollen die Spendengelder im Namen von #pokeRTcharity zugunsten der Kinderanwaltschaft Schweiz gehen. Die Kinderanwaltschaft Schweiz, ein Kunde von Kuble, ist die erste Vereinigung von unabhängigen KindesverfahrensvertreterInnen. Sie setzt sich ein

  • für die Vermittlung von unabhängigen Anwält/innen für Kinder und Jugendliche: professionell, nahbar, interdisziplinär

  • für den Rechtsschutz für Kinder

  • für die Umsetzung der UNO-Kinderrechtskonvention in zentralen Bereichen (Kindeswohl, Partizipation)

  • und für die Entwicklung der Kinderrechte in der Schweiz.

Kinderanwaltschaft Schweiz bietet Kindern und Jugendlichen unabhängige Hilfe und rechtliche Unterstützung. Der Verein fördert und unterstützt mit gezielten Massnahmen die Sensibilisierung und die Umsetzung einer kindgerechten Justiz in der Schweiz. Die Spenden sind bei diesem Verein sicherlich gut angelegt.

Show Comments Hide Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *