Wie sehen erfolgreiche Instagram-Bilder aus?

Diese Frage ist einfacher zu beantworten, seit wir das erste Instagram Ranking der Schweiz lanciert haben. Es ist ebenfalls auf Einflussreich.ch zu finden, wo wir mit Klout-Daten bereits Rankings zu verschiedenen Branchen und Themen erstellen. Für das Instagram Ranking beziehen wir die Daten direkt von Instagram. Den Score berechnen wir anhand der Posts, Followers und Likes eines Accounts. Das Ranking ist unterteilt in Personen, Unternehmen und Hubs (Aggregatoren mit Bildern von verschiedenen Accounts).

Das Ranking der Unternehmen umfasst zurzeit 35 Accounts (weitere Accounts können hier eingetragen werden). Bei einem Blick auf die Top 5 fällt auf, dass die Uhrenindustrie besonders gut vertreten ist.

Instagram Ranking Top 5 Unternehmen

Daten wie diejenigen, die wir auf Einflussreich.ch bereitstellen, helfen uns und unseren Kunden unter anderem bei der Planung und Umsetzung von Content Marketing. Sie zeigen, welche Inhalte im Social Web gut funktionieren – unter anderem auf Instagram. Wir haben deshalb für sechs Branchen das jeweils bestplatzierte Unternehmen im Instagram Ranking noch etwas genauer angeschaut: Hublot (Uhren), Swiss (Mobilität), Victorinox (Utensilien), Gstaad (Tourismus), Annabelle (Medien) und Rivella (Lebensmittel). Die nachfolgende Übersicht zeigt, welche Content Strategy hinter den Instagram-Bildern steckt. Alle Daten wurden am 20. November 2014 erfasst.

Hublots erfolgreichstes Bild im Monat November zeigt das eigene Produkt in Nahaufnahme und hervorragender Qualität, sodass alle Details der Uhr gut zu erkennen sind. Auch das Logo und das Handle @Hublot werden im Bild dargestellt. Der Text unterhalb des Bildes spricht den User direkt an und verweist auf das Modell. Mit Hashtags wird zusätzlich Reichweite generiert. Interaktionsrate des Instagram Posts: 0.05%

Have a look at this beauty, the Classic Fusion @dwyanewade #WatchOfTheDay #WatchAlert #watches Ein von Hublot (@hublot) gepostetes Foto am

Das erfolgreichste Bild von Swiss ist in Moskau entstanden. Der Text zum Bild erklärt das Setting und gibt einen Ausblick auf den nächsten Zwischenstopp. Das Bild könnte auch ein Urlaubsbild sein und wirkt deshalb authentisch – nicht zuletzt, weil Mitarbeitende bei Swiss je einen Monat lang den Instagram Account übernehmen und Bilder im Namen des Unternehmens posten. Informationen dazu findet man in der Biografie. Interaktionsrate: 0.08%

Victorinox hat einen neuen Flagshipstore eröffnet und seine Follower auf Instagram daran teilhaben lassen. Das Bild mit den meisten Interaktionen zeigt Gäste, Kunden und natürlich die Produkte. Der Text erklärt den Event und auch hier wird Reichweite über Hashtags erzeugt. Interaktionsrate: 0.03% 

Gstaad zeigt sich von seiner schönsten Seite – auch auf Instagram. Entsprechend der Jahreszeit zeigt das im November erfolgreichste Bild eine Winterlandschaft mit Schnee, bei dem der Fokus nachträglich verändert wurde. Hashtags im Text wurden keine verwendet. Interaktionsrate: 0.16%

49 days until Christmas and snow already arrived!!! Hopefully white X-mas this year… Ein von Gstaad Saanenland Tourismus. (@gstaad_pr) gepostetes Foto am

Das erfolgreichste Bild des Magazins Annabelle ist während einer Shoppingtour in Kopenhagen entstanden, wie man im Text unten erfährt. Es zeigt Einkäufe im Korb eines Velos. Die Strasse ist verschwommen, als wäre das Bild während der Fahrt aufgenommen worden. Die Hashtags sorgen für zusätzliche Reichweite und passen gut zum Kontext. Interaktionsrate: 0.05%

shopping in copenhagen #shopping #acnestudios #copenhagen #annabelle_mag #annabellemode #daniellagurtner #catchoftheday Ein von annabelle (@annabelle_mag) gepostetes Foto am

Rivella hat im November noch kein Bild auf Instagram gepostet, weshalb das erfolgreichste Bild im Oktober angeschaut wurde. Dieses zeigt die drei bekannten Rivella-Flaschen schön drapiert auf Herbstlaub. Leider ist die Qualität nicht sehr gut, obwohl es sich vermutlich nicht um einen Schnappschuss mit dem Smartphone handelt. Interaktionsrate: 0.18%

So farbenprächtig wie der Herbst! Rivell…ahhh #Herbst #autumn #Farben #colours #rivella #rot #blau #grün Ein von Rivella (@rivella_ch) gepostetes Foto am

Fazit

Fünf der sechs Unternehmen posten authentische Bilder, die aus der Situation heraus entstehen und deshalb nicht immer perfekt sind. Bildbearbeitung, beispielsweise mit Filtern, wird allerdings kaum eingesetzt um die Bilder ansprechender zu machen, obwohl es viele nützliche Tools und Apps für Instagram gibt. Dass die gute Qualität von Bildern sehr ansprechend wirkt und zum Liken und Kommentieren animiert, zeigen die Bilder von Hublot.

Rotation Curation wie bei Swiss ist gut geeignet, um viele verschiedene und persönliche Eindrücke zum Unternehmen zu vermitteln. Auch ein Blick auf die Feeds der Unternehmen zeigt, dass ihnen Abwechslung bei den Sujets und Situationen, in denen Bilder gemacht und gepostet werden, wichtig ist. Dabei geht es auch darum die eigenen Produkte ansprechend, aber in “natürlicher” Umgebung zu zeigen und mit wenigen Worten dem Betrachter zu erklären, aus welchem Anlass das Bild entstanden ist, wie beispielsweise die Bilder von Victorinox.

Die Verwendung von Hashtags auf Instagram ist längst etabliert. Auch fünf der sechs Unternehmen nutzen Hashtags um beispielsweise den Entstehungskontext eines Bildes mit wenigen Worten zu verdeutlichen und um zusätzliche Reichweite zu generieren. Mehr über solche Mechanismen, die definieren, was und wer sichtbar im Social Web ist, erfährt man am 4. Dezember im Webinar zum Thema “Sichtbarkeit im Social Web” bei Versity. Es handelt sich um unser gerade lanciertes online Weiterbildungs-Programm für Kommunikation und Marketing im Social Web.

Show Comments Hide Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *